Valenzmethode

Icon_ValenzmethodeAufwand
Der Aufwand ist sehr hoch, es muss mit 2 Stunden Durchführungszeit pro Teilnehmer gerechnet werden. Anschließend müssen die Interviews transkribiert und ausgewertet werden.

Expertise
In der retrospektiven Befragung wird eine Interviewtechnik namens Laddering angewendet. Der Interviewer sollte in dieser Technik sehr gut geübt sein, um entsprechende Ergebnisse zu erzielen.

Teilnehmer
6-8 Teilnehmern. Sie sollten möglichst keine Erfahrung mit dem Produkt selbst mitbringen.

Ziel
Die Valenzmethode ist ein formatives Evaluationsverfahren zur Evaluation der User Experience. Sie soll dem Designer Informationen liefern, mit denen die Gestaltung des Produktes hinsichtlich der User Experience optimiert werden kann.

Durchführung
Die Methode besteht aus zwei Phasen. In der explorative Nutzungsphase sollen die Teilnehmer das zu evaluierende Produkt frei und nach eigenem Interesse nutzen (ca. 10 Min). Gleichzeitig werden die Teilnehmer aufgefordert, während der gesamten Phase auf ihre Gefühle zu achten und  durch das Betätigen einer Plus- bzw. Minustaste (Valenzmarker) zu protokollieren, ob sie sich eher gut oder eher schlecht fühlen. Die Nutzungsphase wird aufgezeichnet. In der retrospektive Befragungsphase wird den Teilnehmern die Aufzeichnung vorgeführt und sie werden zu folgenden Aspekten befragt:
Welcher gestalterische Auslöser ist verantwortlich für einen Valenzmarker?
Worin liegt die Bedeutung eines Gestaltungsaspekts?
Anschließend ordnet der Versuchsleiter den einzelnen Gestaltungsaspekten die Bedürfnissen zu.

Material
Die explorative Phase wird auf Video aufgezeichnet und während der retrospektiven Befragung abgespielt. Die retrospektive Befragung sollte ebenfalls aufgezeichnet werden (anschließenede Transkription). Außerdem müssen die Valenzmarker visualisiert und ebenfalls im Video sichtbar gemacht werden.

Praxistest
Die Methode ist im wissenschaftlichen Kontext gut erprobt. Für die Praxis ist sie jedoch zu ausführlich. Die Valenzmethode soll nun mit Hilfe des Feedback von KMUs gekürzt und vereinfacht werden.

Quelle
Burmester, M., Mast, M., Jäger, K., & Homans, H. (2010). Valence method for formative evaluation of user experience. Proceedings of the 8th Conference on Designing Interactive Systems (DIS ‚10), Århus, Denmark, August 2010, 364-367. New York: ACM.
Es liegt ein Handbuch vor.