Rückblick: Design4Xperience auf der CeBIT 2015

Vom 16. bis 20. März 2015 zeigten die eBusiness-Lotsen sowie die eStandards- und Usability-Projekte des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital“ auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) auf der CeBIT in Hannover, wie sie Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen.

Denn die  fortschreitende Digitalisierung stellt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk vor neue Herausforderungen,  eröffnet ihnen aber auch zeitgleich vielfältige Chancen: digitale Arbeits- und Geschäftsprozesse, Industrie 4.0, neue Möglichkeiten in der Kundenakquise und -bindung, effizientere Prozesse dank standardisierter Schnittstellen oder schnellere Abläufe durch nutzerorientierte Softwarelösungen.
Auch Design4Xperience war vor Ort und stellte Ideen und Ziele des Projekts vor. Der speziell für das Projekt entwickelte Bedürfnisfächer wurde Interessierten Unternehmensvertretern genauso wie verschiedene UX-Methoden live vorgestellt.

14_IMG_4463
Design4Xperience-Team: Marie-Luise Queßeleit (SIC! Software GmbH) und Stephanie Podlewski (bwcon GmbH)

Außerdem erklärte Marie-Luise Queßeleit, unsere Partnerin der SIC! Software GmbH, in einem spannenden Vortrag auf dem „Mittelstand-Digital“-Podium, wie ein Bedürfnis zum Produkt werden kann und wie UX Methoden sinnvoll in die Softwareentwicklung integriert werden kann.

Fächer
Bedürfnisfächer

Stand02
Design4Xperience Stand